Filmabend:Das Wunder von Bern

Zeit: 2018-06-25

Das Wunder von Bern ist ein Spielfilm des Regisseurs Sönke Wortmann aus dem Jahr 2003, der gemeinsam mit Rochus Hahn auch das Drehbuch schrieb. Es wird die Geschichte von Deutschlands unerwartetem Sieg bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1954 in Bern (dem sogenannten Wunder von Bern) erzählt. Darüber hinaus beschreibt der Film die Schwierigkeiten eines heimgekehrten Kriegsgefangenen, der sich in seinem alten Leben nicht mehr zurechtfindet, parallel zum deutschen Erfolg aber seinem Sohn und seiner Familie wieder näherkommt.

Es ist kein makelloser Film. Zuweilen strapaziert Wortmann das Pathos etwas arg. Wenn er seinen Bildern nicht traut, will er auf Nummer sicher gehen und schießt übers Zielhinaus. Doch es ist ein unterhaltsamer, liebevoller, würdiger Film mit famosen Darstellern - Wortmanns beste Regie, wie er selbst unermüdlich betont. Mehrkönne er nicht schaffen, sagte er kürzlich. Dass er danach nie mehr einen Film drehen wolle, dementierte er allerdings. Da ist Sönke Wortmann ein bisschen wie Gerhard Schröder, der ja ständig mit Rücktritt droht. Es gibt einige Leute in diesem Land, die würden das als erste Voraussetzung für ein neues Wunderdeuten.

Kategorie: Familie/ Sport

Regisseur: SönkeWortmann

Dauer: 117 Minuten

Sprache:Deutsch

Produktionsland:Deutschland

Zeit: 19.00-21.00Uhr, Samstag, 30.06.2018

Ort:Goethe-Sprachlernzentrum an der Fremdsprachenuniversität Tianjin

Tipps:Wir bieten Softdrink,Snacks und Fußball-Vokabeln. Bringen Sie bitte selst Bier,Popcorn und gute Laune mit.