Das JESIE Goethe Sprachlernzentrum beim DSD-Fußballturnier in Hangzhou

Autor: goethe-institut Datum: Di, 04/16/2019 - 16:48 Tags: Events,Veranstaltungen

Am vergangenen Samstag, dem 13. April, fand in Hangzhou das PASCH-Fußballturnier statt, welches unter der Schirmherrschaft des Auswärtigen Amtes in Kooperation zwischen der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA) und den Goethe Sprachlernzentren Shanghai und Nanjing organisiert wurde. PASCH Schulen aus Shanghai, Nanjing, Hangzhou, Jinhua, Jiaxing, Ningbo und Zhoushan haben daran teilgenommen und Teams gestellt.

Das Turnier bestand aus drei Teilen: Zum einen natürlich das eigentliche Fußball Turnier, bei dem insgesamt zwölf Teams der verschiedenen Schulen gegeneinander spielten. Zusätzlich gab es einen Fußballparcours, bei dem die Schüler Punkte erzielen und ein Quiz, bei dem sie ihr Fußballwissen (und ihre Deutschkenntnisse) testen konnten. Dieses Quiz wurde gemeinsam an den Ständen der Goethe-Sprachlernzentren Shanghai und Nanjing durchgeführt. Obwohl es einige herausfordernde Fragen enthielt, waren viele Schüler begeistert bei der Sache und versuchten so viele Punkte wie möglich zu sammeln. Glücklicherweise spielte das Wetter die meiste Zeit mit, sodass die Schüler bei viel Sonne Tore schießen und das Turnier genießen konnten. Nach einem erlebnisreichen Spieltag konnte sich schließlich die Mannschaft der Hangzhou Lücheng Schule den ersten Platz sichern und den verdienten Pokal abholen.

Ein schöner Spieltag, bei dem alle viel Spaß hatten!

PASCH (Schulen: Partner der Zukunft) ist eine Initiative, die 2008 vom Auswärtigen Amt ins Leben gerufen wurde. Sie umfasst ein weltweites Netzwerk von 1.800 Partnerschulen in über 120 Ländern und hat zum Ziel, an den Partnerschulen Deutschunterricht einzuführen oder auszubauen. China ist mit 82 Schulen das Land mit den meisten PASCH-Schulen weltweit. Koordiniert durch das Auswärtige Amt, arbeiten bei der Initiative vier deutsche Bildungseinrichtungen eng zusammen: die Zentralstelle für das Auslandsschulwesen (ZfA), das Goethe-Institut, der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) und der Pädagogische Austauschdienst (PAD).